Kap.2 :: Kap.3 :: Kap.4 :: Kap.5 :: Kap.6 :: Kap.7 :: Kap.8 :: Kap.9 :: Kap.10
Das Buch Divre Ha Yamim

DAS ERSTE BUCH DER CHRONIK

1. Kapitel

Stammbaum von Adam bis Abraham
1,1 Adam, Set, Enosch,

1,2 Kenan, Mahalalel, Jired,

1,3 Henoch, Metuschelach, Lamech,

1,4 Noah, Sem, Ham, Jafet.

1,5 Die Söhne Jafets sind diese: Gomer, Magog, Madai, Jawan, Tubal, Meschech, Tiras.

1,6 Die Söhne Gomers aber sind: Aschkenas, Rifat, Togarma.

1,7 Die Söhne Jawans sind: Elischa, Tarsis, die Kittäer, die Rodaniter.

1,8 Die Söhne Hams sind: Kusch, Mizrajim, Put, Kanaan.

1,9 Die Söhne von Kusch aber sind: Seba, Hawila, Sabta, Ragma, Sabtecha. Die Söhne Ragmas aber sind: Saba und Dedan.

1,10 Kusch aber zeugte Nimrod; der war der erste, der Macht gewann auf Erden.

1,11 Mizrajim zeugte die Luditer, die Anamiter, die Lehabiter, die Naftuhiter,

1,12 die Patrositer, die Kasluhiter und die Kaftoriter, von denen die Philister ausgegangen sind.

1,13 Kanaan aber zeugte Sidon, seinen Erstgeborenen, und Het

1,14 und den Jebusiter, den Amoriter, den Girgasiter,

1,15 den Hiwiter, den Arkiter, den Siniter,

1,16 den Arwaditer, den Zemariter und den Hamatiter.

1,17 Die Söhne Sems sind diese: Elam, Assur, Arpachschad, Lud, Aram. Und die Söhne Arams sind: Uz, Hul, Geter und Masch.

1,18 Arpachschad aber zeugte Schelach, Schelach zeugte Eber.

1,19 Eber aber wurden zwei Söhne geboren: der eine hieß Peleg, weil zu seiner Zeit die Erde zerteilt wurde; und sein Bruder hieß Joktan.

1,20 Joktan aber zeugte Almodad, Schelef, Hazarmawet, Jerach,

1,21 Hadoram, Usal, Dikla,

1,22 Obal, Abimaël, Saba,

1,23 Ofir, Hawila und Jobab. Diese alle sind Söhne Joktans.

1,24 Sem, Arpachschad, Schelach,

1,25 Eber, Peleg, Regu,

1,26 Serug, Nahor, Terach,

1,27 Abram, das ist Abraham.

1,28 Die Söhne Abrahams aber sind: Isaak und Ismael.

1,29 Und dies ist ihr Geschlecht: Der Erstgeborene Ismaels Nebajot, ferner Kedar, Adbeel, Mibsam,

1,30 Mischma, Duma, Massa, Hadad, Tema,

1,31 Jetur, Nafisch, Kedma. Das sind die Söhne Ismaels.

1,32 Aber die Söhne Keturas, der Nebenfrau Abrahams: sie gebar Simran, Jokschan, Medan, Midian, Jischbak, Schuach. Die Söhne Jokschans aber sind: Saba und Dedan.

1,33 Und die Söhne Midians sind: Efa, Efer, Henoch, Abida, Eldaa. Diese alle sind Söhne der Ketura.

1,34 Abraham zeugte Isaak. Die Söhne Isaaks aber sind: Esau und Israel.

1,35 Die Söhne Esaus sind: Elifas, Reguïl, Jëusch, Jalam, Korach.

1,36 Die Söhne des Elifas sind: Teman, Omar, Zefo, Gatam, Kenas, Timna, Amalek.

1,37 Die Söhne Reguïls sind: Nahat, Serach, Schamma und Misa.

1,38 Die Söhne Seïrs sind: Lotan, Schobal, Zibon, Ana, Dischon, Ezer, Dischan.

1,39 Die Söhne Lotans sind: Hori, Hemam; und Timna war eine Schwester Lotans.

1,40 Die Söhne Schobals sind: Alwan, Manahat, Ebal, Schefi, Onam. Die Söhne Zibons sind: Ajja und Ana.

1,41 Der Sohn Anas: Dischon. Die Söhne Dischons sind: Hemdan, Eschban, Jitran, Keran.

1,42 Die Söhne Ezers sind: Bilhan, Saawan, Akan. Die Söhne Dischans sind: Uz und Aran.

1,43 Dies sind die Könige, die im Lande Edom regiert haben, ehe in Israel ein König regierte: Bela, der Sohn Beors, und seine Stadt hieß Dinhaba.

1,44 Und als Bela starb, wurde König an seiner Statt Jobab, der Sohn Serachs von Bozra.

1,45 Und als Jobab starb, wurde König an seiner Statt Huscham aus dem Lande der Temaniter.

1,46 Als Huscham starb, wurde König an seiner Statt Hadad, der Sohn Bedads, der die Midianiter schlug auf dem Felde der Moabiter, und seine Stadt hieß Awit.

1,47 Als Hadad starb, wurde König an seiner Statt Samla von Masreka.

1,48 Als Samla starb, wurde König an seiner Statt Schaul von Rehobot am Strom.

1,49 Als Schaul starb, wurde König an seiner Statt Baal-Hanan, der Sohn Achbors.

1,50 Als Baal-Hanan starb, wurde König an seiner Statt Hadad, und seine Stadt hieß Pagu; und seine Frau hieß Mehetabel, eine Tochter Matreds, die Me-Sahabs Tochter war.

1,51 Und als Hadad starb, waren Fürsten von Edom: Fürst Timna, Fürst Alwa, Fürst Jetet,

1,52 Fürst Oholibama, Fürst Ela, Fürst Pinon,

1,53 Fürst Kenas, Fürst Teman, Fürst Mibzar,

1,54 Fürst Magdïl, Fürst Iram. Das sind die Fürsten von Edom.

2. Kapitel

2,1 Dies sind die Söhne Israels: Ruben, Simeon, Levi, Juda, Issachar, Sebulon,

2,2 Dan, Josef, Benjamin, Naftali, Gad, Asser.

2,3 Die Söhne Judas sind: Er, Onan, Schela. Diese drei wurden ihm geboren von der Kanaaniterin, der Tochter Schuas. Er aber, der Erstgeborene Judas, war böse vor Haschem; darum ließ er ihn sterben.

2,4 Tamar aber, seine Schwiegertochter, gebar ihm Perez und Serach, so daß die Söhne Judas zusammen fünf waren.

2,5 Die Söhne des Perez sind: Hezron und Hamul.

2,6 Die Söhne Serachs aber sind: Simri, Etan, Heman, Kalkol, Darda. Das sind zusammen fünf.

2,7 Der Sohn Karmis ist: Achan, der Israel ins Unglück brachte, als er sich am Gebannten vergriff.

2,8 Der Sohn Etans ist: Asarja.

2,9 Die Söhne Hezrons aber, die ihm geboren wurden, sind: Jerachmeel, Ram, Kaleb.

2,10 Ram aber zeugte Amminadab. Amminadab zeugte Nachschon, den Fürsten von Juda.

2,11 Nachschon zeugte Salmon. Salmon zeugte Boas.

2,12 Boas zeugte Obed. Obed zeugte Isai.

2,13 Isai zeugte seinen Erstgeborenen Eliab, Abinadab als zweiten Sohn, Schajma als dritten,

2,14 Netanel als vierten, Raddai als fünften.

2,15 Ozem als sechsten, David als siebenten.

2,16 Und ihre Schwestern waren: Zeruja und Abigal. Die Söhne der Zeruja sind: Abischai, Joab, Asaël, diese drei.

2,17 Abigal aber gebar Amasa. Der Vater Amasas aber war Jeter, ein Ismaeliter.

2,18 Kaleb, der Sohn Hezrons, zeugte mit Asuba, seiner Frau, die Jeriot. Und dies sind ihre Söhne: Jescher, Schobab und Ardon.

2,19 Als aber Asuba starb, nahm Kaleb Efrata; die gebar ihm Hur.

2,20 Hur zeugte Uri. Uri zeugte Bezalel.

2,21 Danach kam Hezron zu der Tochter Machirs, des Vaters* Gileads,und er nahm sie, als er sechzig Jahre alt war, und sie gebar ihm Segub. *«Vater» vor einem Orts- oder Landschaftsnamen bezeichnet in Kap 2 und 4 denjenigen, der den Ort oder die Landschaft zuerst besiedelte.

2,22 Segub aber zeugte Jaïr. Der hatte dreiundzwanzig Städte im Lande Gilead.

2,23 Aber die Geschuriter und Aramäer nahmen ihnen die «Dörfer Jaïrs», dazu Kenat mit seinen Ortschaften, sechzig Städte. Diese alle sind Söhne Machirs, des Vaters Gileads.

2,24 Nach dem Tode Hezrons kam Kaleb zu Efrata, der Frau Hezrons, seines Vaters, und sie gebar ihm aAschhur, den Vater Tekoas.

2,25 aJerachmeel, der Erstgeborene Hezrons, hatte Söhne: den Erstgeborenen Ram, ferner Buna, Oren, Ozem, Ahija.

2,26 Und Jerachmeel hatte noch eine andere Frau, die hieß Atara; die ist die Mutter Onams.

2,27 Die Söhne Rams, des Erstgeborenen Jerachmeels, sind: Maaz, Jamin und Eker.

2,28 Aber Onam hatte Söhne: Schammai und Jada. Die Söhne Schammais aber sind: Nadab und Abischur.

2,29 Die Frau Abischurs aber hieß Abihajil; die gebar ihm Achban und Molid.

2,30 Die Söhne Nadabs aber sind: Seled und Appajim. Und Seled starb ohne Söhne.

2,31 Der Sohn Appajims ist Jischi. Der Sohn Jischis ist Scheschan. Der Sohn Scheschans ist Achlai.

2,32 Aber die Söhne Jadas, des Bruders Schammais, sind: Jeter und Jonatan. Jeter aber starb ohne Söhne.

2,33 Die Söhne Jonatans aber sind: Pelet und Sasa. Das sind die Söhne Jerachmeels.

2,34 Scheschan aber hatte keine Söhne, sondern nur Töchter. Und Scheschan hatte einen ägyptischen Knecht, der hieß Jarha.

2,35 Und Scheschan gab seinem Knecht Jarha seine Tochter zur Frau; die gebar ihm Attai.

2,36 Attai zeugte Nathan. Nathan zeugte Sabad.

2,37 Sabad zeugte Eflal. Eflal zeugte Obed.

2,38 Obed zeugte Jehu. Jehu zeugte Asarja.

2,39 Asarja zeugte Helez. Helez zeugte Elasa.

2,40 Elasa zeugte Sismai. Sismai zeugte Schallum.

2,41 Schallum zeugte Jekamja. Jekamja zeugte Elischama.

2,42 Die Söhne Kalebs, des Bruders Jerachmeels, sind: Mescha, sein Erstgeborener, der Vater Sifs, und die Söhne Mareschas, des Vaters Hebrons.

2,43 Die Söhne Hebrons aber sind: Korach, Tappuach, Rekem und Schema.

2,44 Schema aber zeugte Raham, den Vater Jorkoams. Rekem zeugte Schammai.

2,45 Der Sohn Schammais aber hieß Maon, und Maon war der Vater Bet-Zurs.

2,46 Efa aber, die Nebenfrau Kalebs, gebar Haran, Moza und Gases. Haran aber zeugte Gases.

2,47 Die Söhne Jahdais aber sind: Regem, Jotam, Geschan, Pelet, Efa und Schaaf.

2,48 Maacha aber, die Nebenfrau Kalebs, gebar Scheber und Tirhana

2,49 und gebar auch Schaaf, den Vater Madmannas, und Schewa, den Vater Machbenas und den Vater Gibeas. Aber aAchsa war Kalebs Tochter.

2,50 Dies waren die Söhne Kalebs. Die Söhne Hurs, des Erstgeborenen von der Efrata, waren: Schobal, der Vater Kirjat-Jearims,

2,51 Salmon, der Vater Bethlehems, Haref, der Vater Bet-Gaders.

2,52 Und Schobal, der Vater Kirjat-Jearims, hatte Söhne: Reaja und die Hälfte der Manahatiter.

2,53 Die Geschlechter von Kirjat-Jearim aber waren: die Jeteriter, Putiter, Schumatiter und Mischraiter. Von diesen sind ausgegangen die Zoratiter und Eschtaoliter.

2,54 Die Söhne Salmons sind: Bethlehem und die Netofatiter, Atrot-Bet-Joab und die Hälfte der Manahatiter, das sind die Zoratiter.

2,55 Und die Geschlechter der Schreiber, die in Jabez wohnten, sind die Tiratiter, Schimatiter, Suchatiter. Das sind die Kiniter, die da gekommen sind von Hammat, dem Vater des Hauses Rechab.

3. Kapitel

Die Söhne Davids, die Könige Judas, die Nachkommen Jechonjas (Jojachins)
3,1 Dies sind die Söhne Davids, die ihm zu Hebron geboren sind: der Erstgeborene Amnon, von Ahinoam, der Jesreeliterin; der zweite Daniel, von Abigajil, der Karmeliterin;

3,2 der dritte Absalom, der Sohn der Maacha, der Tochter Talmais, des Königs von Geschur; der vierte Adonija, der Sohn der Haggit;

3,3 der fünfte Schefatja, von der Abital; der sechste Jitream, von seiner Frau Egla.

3,4 Diese sechs sind ihm geboren zu Hebron; denn er regierte dort sieben Jahre und sechs Monate. Aber zu Jerusalem regierte er dreiunddreißig Jahre.

3,5 Und diese sind ihm geboren zu Jerusalem: Schammua, Schobab, Nathan, Salomo, diese vier von Batseba, der Tochter Eliams;

3,6 dazu Jibhar, Elischama, Elifelet,

3,7 Nogah, Nefeg, Jafia,

3,8 Elischama, Eljada, Elifelet, diese neun.

3,9 Das sind alles Söhne Davids, außer den Söhnen der Nebenfrauen. Und Tamar war ihre Schwester.

3,10 Salomos Sohn war Rehabeam; dessen Sohn war Abia; dessen Sohn war Asa; dessen Sohn war Joschafat;

3,11 dessen Sohn war Joram; dessen Sohn war Ahasja; dessen Sohn war Joasch;

3,12 dessen Sohn war Amazja; dessen Sohn war Asarja; dessen Sohn war Jotam;

3,13 dessen Sohn war Ahas; dessen Sohn war Hiskia; dessen Sohn war Manasse;

3,14 dessen Sohn war Amon; dessen Sohn war Josia.

3,15 Josias Söhne aber waren: der Erstgeborene Johanan, der zweite Sohn Jojakim, der dritte Zedekia, der vierte Schallum.

3,16 Aber die Söhne Jojakims waren: Jechonja und Zedekia.

3,17 Die Söhne aJechonjas, der gefangen wurde, waren: Schealtïl,

3,18 Malkiram, Pedaja, Schenazzar, Jekamja, Hoschama, Nedabja.

3,19 Die Söhne Pedajas waren: Serubbabel und Schimi. Die Söhne Serubbabels waren: Meschullam und Hananja, und ihre Schwester war Schelomit;

3,20 ferner Haschuba, Ohel, Berechja, Hasadja, Juschab-Hesed, diese fünf.

3,21 Die Söhne Hananjas aber waren: Pelatja, Jesaja, Refaja, Arnan, Obadja, Schechanja.

3,22 Die Söhne Schechanjas aber waren: Schemaja, Hattusch, Jigal, Bariach, Nearja, Schafat, diese sechs.

3,23 Die Söhne Nearjas aber waren: Eljoënai, Hiskia, Asrikam, diese drei.

3,24 Die Söhne Eljoënais aber waren: Hodawja, Eljaschib, Pelaja, Akkub, Johanan, Delaja, Anani, diese sieben.

4. Kapitel

Die Geschlechter Judas
4,1 Die Söhne Judas waren: Perez, Hezron, Karmi, Hur und Schobal.

4,2 Reaja aber, der Sohn Schobals, zeugte Jahat, Jahat zeugte Ahumai und Lahad. Das sind die Geschlechter der Zoratiter.

4,3 Und dies sind die Söhne Hurs, des Vaters Etams: Jesreel, Jischma, Jidbasch; und ihre Schwester hieß Hazlelponi;

4,4 und Pnuël, der Vater Gedors, und Eser, der Vater Huschas. Das sind die Söhne Hurs, des Erstgeborenen der Efrata, des Vaters* Bethlehems.

4,5 Aschhur aber, der Vater Tekoas, hatte zwei Frauen: Hela und Naara.

4,6 Und Naara gebar ihm Ahusam, Hefer, Temni und den Ahaschtariter. Das sind die Söhne Naaras.

4,7 Aber die Söhne Helas waren: Zeret, Sohar, Etnan und Koz.

4,8 Koz aber zeugte Anub und Zobeba. Die Geschlechter Aharhels, des Sohnes Harums:

4,9 Jabez war angesehener als seine Brüder. Und seine Mutter nannte ihn Jabez; denn sie sprach: Ich habe ihn mit Kummer geboren.

4,10 Und Jabez rief Haschem Israels an und sprach: Ach daß du mich segnetest und mein Gebiet mehrtest und deine Hand mit mir wäre und schafftest, daß mich kein Übel bekümmere! Und Haschem ließ kommen, worum er bat.

4,11 Kelub aber, der Bruder Schuhas, zeugte Mehir; der ist der Vater Eschtons.

4,12 Eschton aber zeugte Bet-Rafa, Paseach und Tehinna, den Vater der Stadt Nahasch. Das sind die Männer von Recha.

4,13 Die Söhne des Kenas waren: Otnïl und Seraja. Die Söhne Otniëls aber waren: Hatat und Meonotai.

4,14 Und Meonotai zeugte Ofra. Und Seraja zeugte Joab, den Vater des Tals der Zimmerleute; denn sie waren Zimmerleute.

4,15 Die Söhne Kalebs, des Sohnes Jefunnes, aber waren: Iru, Ela und Naam; und der Sohn des Ela: Kenas.

4,16 Die Söhne Jehallelels aber waren: Sif, Sifa, Tirja und Asarel.

4,17 Die Söhne Esras aber waren: Jeter, Mered, Efer und Jalon. Und Jeter zeugte Mirjam, Schammai, Jischbach, den Vater Echtemoas.

4,18 Und seine judäische Frau gebar Jered, den Vater Gedors, Heber, den Vater Sochos, Jekutïl, den Vater Sanoachs. Auch Bitja, die Tochter des Pharao, die Mered nahm, hatte Söhne.

4,19 Die Söhne der Frau des Hodija, der Schwester Nahams, des Vaters Keïlas, waren: der Garmiter und Eschtemoa, der Maachatiter.

4,20 Die Söhne Schimons waren: Amnon und Rinna, Ben-Hanan und Tilon. Die Söhne Jischis waren: Sohet und Ben- Sohet.

4,21 Die Söhne Schelas aber, des Sohnes Judas, waren: Er, der Vater Lechas, Lada, der Vater Mareschas, und die Geschlechter der Leinweber von Bet-Aschbea,

4,22 dazu Jokim und die Männer von Koseba und Joasch und Saraf, die da Herren waren über Moab, und sie kehrten nach Bethlehem zurück, wie die alte Rede lautet.

4,23 Sie waren Töpfer und wohnten in Netaim und Gedera bei dem König; in seinem Dienst wohnten sie dort.
Die Geschlechter Simeons

4,24 Die Söhne Simeons waren: Jemuël, Jamin, Jarib, Serach, Saul.

4,25 Dessen Sohn war Schallum, dessen Sohn war Mibsam, dessen Sohn war Mischma.

4,26 Die Söhne Mischmas aber waren: Hammuël, Sakkur, Schimi.

4,27 Und Schimi hatte sechzehn Söhne und sechs Töchter; aber seine Brüder hatten nicht viel Kinder, und ihr ganzes Geschlecht mehrte sich nicht so wie die Söhne Judas.

4,28 Sie wohnten aber zu Beerscheba, Molada, Hazar-Schual,

4,29 Baala, Ezem, Eltolad,

4,30 Betuël, Horma, Ziklag,

4,31 Bet-Markabot, Hazar-Susa, Bet-Biri, Schaarajim. Das waren ihre Städte bis auf den König David:

4,32 Etam, Ajin, Rimmon, Tochen, Aschan, die fünf Orte, dazu ihre Gehöfte,

4,33 und alle Gehöfte, die um diese Orte her lagen bis nach Baal. Dort wohnten sie, und sie hatten ihr eigenes Geschlechtsregister.

4,34 Und Meschobab, Jamlech, Joscha, der Sohn Amazjas,

4,35 Joel, Jehu, der Sohn Joschibjas, des Sohnes Serajas, des Sohnes Asïls,

4,36 Eljoënai, Jaakoba, Jeschohaja, Asaja, Adiël, Jesimiël und Benaja,

4,37 Sisa, der Sohn Schifis, des Sohnes Allons, des Sohnes Jedajas, des Sohnes Schimris, des Sohnes Schemajas:

4,38 diese, die mit Namen genannt sind, waren Fürsten in ihren Geschlechtern, und ihre Sippen breiteten sich sehr aus.

4,39 Und sie zogen hin nach Gedor bis östlich des Tals, um Weide zu suchen für ihre Schafe,

4,40 und fanden fette und gute Weide und ein Land weit an Raum, still und ruhig; denn früher wohnten dort die von Ham.

4,41 Und diese mit Namen Genannten kamen zur Zeit Hiskias, des Königs von Juda, und fielen her über die Zelte Hams und über die Mëuniter, die sie dort fanden, und vollstreckten den Bann an ihnen bis auf diesen Tag und wohnten an ihrer Statt; denn dort war Weide für ihre Schafe.

4,42 Auch gingen von ihnen, von den Söhnen Simeons, fünfhundert Männer zum Gebirge Seïr: Pelatja, Nearja, Refaja und Usiël, die Söhne Jischis, an ihrer Spitze,

4,43 und sie erschlugen, die übriggeblieben waren von den Entronnenen der Amalekiter, und wohnten dort bis auf diesen Tag.

5. Kapitel

Die Geschlechter Rubens, Gads und des halben Stammes Manasse
5,1 Die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels - denn er war zwar der Erstgeborene, aber weil er seines Vaters Bett entweihte, wurde sein Erstgeburtsrecht gegeben den Söhnen Josefs, des Sohnes Israels, doch wurde er nicht in das Geschlechtsregister als Erstgeborener aufgezeichnet;

5,2 denn aJuda war mächtig unter seinen Brüdern, und einem aus seinem Stamm wurde das Fürstentum gegeben, Josef aber erhielt das Erstgeburtsrecht -

5,3 die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels, sind: Henoch, Pallu, Hezron und Karmi.

5,4 Die Söhne Joels aber waren: Schemaja, dessen Sohn war Gog, dessen Sohn war Schimi,

5,5 dessen Sohn war Micha, dessen Sohn war Reaja, dessen Sohn war Baal,

5,6 dessen Sohn war Beera, den Tiglat- Pileser, der König von Assur, gefangen wegführte. Er aber war ein Fürst der Rubeniter.

5,7 Aber seine Brüder nach ihren Geschlechtern, wie sie in das Geschlechtsregister aufgezeichnet wurden, waren: Jeïël, der Erste, und Secharja

5,8 und Bela, der Sohn des Asas, des Sohnes Schemas, des Sohnes Joels. Der wohnte zu Aroër und bis nach Nebo und Baal-Meon

5,9 und wohnte nach Osten zu bis an die Wüste am Euphratstrom; denn sie hatten viel Vieh im Lande Gilead.

5,10 Und zur Zeit Sauls führten sie Krieg gegen die Hagariter, und diese fielen durch ihre Hand, und sie wohnten in deren Zelten auf der ganzen Ostgrenze von Gilead.

5,11 Die Söhne Gad aber wohnten ihnen gegenüber im Lande Baschan bis nach Salcha;

5,12 Joel, der Erste, und Schafam, der Zweite, ferner Janai und Schafat in Baschan.

5,13 Und ihre Brüder nach ihren Sippen waren: Michael, Meschullam, Scheba, Jorai, Jakan, Sia und Eber, diese sieben.

5,14 Das sind die Söhne Abihajils, des Sohnes Huris, des Sohnes Jaroachs, des Sohnes Gileads, des Sohnes Michaels, des Sohnes Jeschischais, des Sohnes Jachdos, des Sohnes des Bus.

5,15 Ahi, der Sohn Abdïls, des Sohnes Gunis, war eins ihrer Sippenhäupter.

5,16 Und sie wohnten zu Gilead in Baschan und in seinen Ortschaften und in allen Fluren Scharons bis an ihre Enden.

5,17 Diese wurden alle aufgezeichnet zur Zeit Jotams, des Königs von Juda, und Jerobeams, des Königs von Israel.

5,18 Von den Rubenitern, den Gaditern und dem halben Stamm Manasse zählten die streitbaren Männer, die Schild und Schwert führen und Bogen spannen konnten und kriegskundig waren, vierundvierzigtau endsiebenhundertundsechzig, die in den Kampf ziehen konnten.

5,19 Und sie kämpften gegen die Hagariter und gegen Jetur, Nafisch und Nodab.

5,20 Und es wurde ihnen geholfen gegen sie, und die Hagariter wurden in ihre Hände gegeben und alle, die mit ihnen waren. Denn sie schrien zu Haschem im Kampf, und er ließ sich erbitten; denn sie vertrauten ihm.

5,21 Und sie führten weg ihr Vieh, fünfzigtausend Kamele, zweihundertfünfzigtausend Schafe, zweitausend Esel, und hunderttausend Menschen.

5,22 Dazu waren viele erschlagen liegen geblieben, denn der Krieg war von Haschem. Und sie wohnten an ihrer Statt bis zur Zeit, wo sie gefangen weggeführt wurden.

5,23 Der halbe Stamm Manasse aber wohnte im Lande von Baschan bis Baal- Hermon und bis zum Senir und bis zum Berg Hermon. Und ihrer waren viele.

5,24 Und dies waren die Häupter ihrer Sippen: Efer, Jischi, Elïl, Asriël, Jirmeja, Hodawja, Jachdiël, gewaltige Männer und berühmte Sippenhäupter.

5,25 Da sie sich aber an Haschem ihrer Väter versündigten und abfielen zu den Götzen der Völker des Landes, die Haschem vor ihnen vertilgt hatte,

5,26 erweckte Haschem den Geist des Pul, des Königs von Assyrien, und den Geist Tiglat-Pilesers, des Königs von Assyrien, und er führte weg die Rubeniter, Gaditer und den halben Stamm Manasse und brachte sie nach Halach und an den Habor und nach Hara und an den Fluß Gosan bis auf diesen Tag.
Die Geschlechter Levis

5,27 Die Söhne Levis waren: Gerschon, Kehat und Merari.

5,28 Die Söhne Kehats aber waren: Amram, Jizhar, Hebron und Usïl.

5,29 Die Söhne Amrams waren: aAaron und Moshe; dazu Mirjam. Die Söhne Aarons waren: Nadab, Abihu, Eleasar und Itamar.

5,30 Eleasar zeugte Pinhas. Pinhas zeugte Abischua.

5,31 Abischua zeugte Bukki. Bukki zeugte Usi.

5,32 Usi zeugte Serachja. Serachja zeugte Merajot.

5,33 Merajot zeugte Amarja. Amarja zeugte Ahitub.

5,34 Ahitub zeugte Zadok. Zadok zeugte Ahimaaz.

5,35 Ahimaaz zeugte Asarja. Asarja zeugte Johanan.

5,36 Johanan zeugte Asarja; das ist der, der Priester war im Tempel, den Salomo gebaut hatte zu Jerusalem.

5,37 Asarja zeugte Amarja. Amarja zeugte Ahitub.

5,38 Ahitub zeugte Zadok. Zadok zeugte Schallum.

5,39 Schallum zeugte Hilkija. Hilkija zeugte Asarja.

5,40 Asarja zeugte Seraja. Seraja zeugte Jozadak.

5,41 Jozadak aber wurde mit weggeführt, als Haschem Juda und Jerusalem durch Nebukadnezar gefangen wegführen ließ.

6. Kapitel

6,1 Die Söhne Levis sind diese: Gerschon, Kehat, Merari.

6,2 So heißen aber die Söhne Gerschons: Libni und Schimi.

6,3 Aber die Söhne Kehats heißen: Amram, Jizhar, Hebron und Usïl.

6,4 Die Söhne Meraris heißen: Machli und Muschi. Das sind die Geschlechter der Leviten nach ihren Sippen.

6,5 Gerschons Sohn war Libni, dessen Sohn war Jahat, dessen Sohn war Simma.

6,6 Dessen Sohn war Joach, dessen Sohn war Iddo, dessen Sohn war Serach, dessen Sohn war Jeotrai.

6,7 Kehats Sohn aber war Amminadab, dessen Sohn war Korach, dessen Sohn war Assir,

6,8 dessen Sohn war Elkana, dessen Sohn war Abiasaf, dessen Sohn war Assir,

6,9 dessen Sohn war Tahat, dessen Sohn war Urïl, dessen Sohn war Usija, dessen Sohn war Schaul.

6,10 Die Söhne Elkanas waren: Amasai und Ahimot,

6,11 dessen Sohn war Elkana, dessen Sohn war Zuf, dessen Sohn war Nahat,

6,12 dessen Sohn war Eliab, dessen Sohn war Jeroham, dessen Sohn war Elkana, dessen Sohn war Samuel.

6,13 Und die Söhne Samuels waren: der Erstgeborene Joel und der zweite Sohn Abia.

6,14 Meraris Sohn war Machli, dessen Sohn war Libni, dessen Sohn war Schimi, dessen Sohn war Usa,

6,15 dessen Sohn war Schima, dessen Sohn war Haggija, dessen Sohn war Asaja.

Die levitischen Sängerfamilien

6,16 Dies sind aber die, welche David bestellte, um im Hause Haschem’s zu singen, als die Lade zur Ruhe gekommen war,

6,17 und sie dienten vor der Wohnung der Stiftshütte mit Singen, bis Salomo das Haus Haschem’s baute zu Jerusalem, und taten ihren Dienst nach ihrer Ordnung.

6,18 Diese sind es, die des Amtes walteten, und ihre Söhne: Von den Söhnen Kehat war Heman, der Sänger, der Sohn Joels, des Sohnes Samuels,

6,19 des Sohnes Elkanas, des Sohnes Jerohams, des Sohnes Elïls, des Sohnes Tohus,

6,20 des Sohnes Zufs, des Sohnes Elkanas, des Sohnes Mahats, des Sohnes Amasais,

6,21 des Sohnes Elkanas, des Sohnes Joels, des Sohnes Asarjas, des Sohnes Zefanjas,

6,22 des Sohnes Tahats, des Sohnes Assirs, des Sohnes Abiasafs, des Sohnes Korachs,

6,23 des Sohnes Jizhars, des Sohnes Kehats, des Sohnes Levis, des Sohnes Israels.

6,24 Und sein Bruder aAsaf stand zu seiner Rechten. Und er, Asaf, war ein Sohn Berechjas, des Sohnes Schimas,

6,25 des Sohnes Michaels, des Sohnes Maasejas, des Sohnes Malkijas,

6,26 des Sohnes Etnis, des Sohnes Serachs, des Sohnes Adajas,

6,27 des Sohnes Etans, des Sohnes Simmas, des Sohnes Schimis,

6,28 des Sohnes Jahats, des Sohnes Gerschons, des Sohnes Levis.

6,29 Ihre Brüder aber, die Söhne Merari, standen zur Linken: nämlich Etan, der Sohn Kuschajas, des Sohnes Abdis, des Sohnes Malluchs,

6,30 des Sohnes Haschabjas, des Sohnes Amazjas, des Sohnes Hilkijas,

6,31 des Sohnes Amzis, des Sohnes Banis, des Sohnes Schemers,

6,32 des Sohnes Machlis, des Sohnes Muschis, des Sohnes Meraris, des Sohnes Levis.
Der Dienst Aarons und seine Nachkommen

6,33 Ihre Brüder aber, die Leviten, waren bestellt zu allem Dienst an der Wohnung des Hauses Haschem.

6,34 Aaron dagegen und seine Söhne waren verordnet zum Dienst am Brandopferaltar und am Räucheraltar und zu allem Dienst im Miqdash und Sühne zu schaffen für Israel, wie Moshe, der Knecht Haschem, geboten hatte.

6,35 Dies sind aber die Söhne Aarons: Eleasar, sein Sohn, dessen Sohn war Pinhas, dessen Sohn war Abischua,

6,36 dessen Sohn war Bukki, dessen Sohn war Usi, dessen Sohn war Serachja,

6,37 dessen Sohn war Merajot, dessen Sohn war Amarja, dessen Sohn war Ahitub,

6,38 dessen Sohn war Zadok, dessen Sohn war Ahimaaz.
Die Wohnsitze der levitischen Geschlechter

6,39 Und dies sind ihre Wohnsitze nach ihren Zeltdörfern in ihrem Gebiet, nämlich der Söhne Aaron vom Geschlecht der Kehatiter, denn das Los fiel ihnen zuerst zu,

6,40 und man gab ihnen Hebron im Lande Juda mit seinem Weideland ringsumher.

6,41 Aber die Felder der Stadt und ihre Dörfer gaben sie Kaleb, dem Sohn Jefunnes.

6,42 So gaben sie nun den Söhnen Aaron die Freistädte Hebron und Libna mit ihrem Weideland, Jattir und Eschtemoa mit ihrem Weideland,

6,43 Holon, Debir,

6,44 Aschan und Bet-Schemesch mit ihrem Weideland;

6,45 und aus dem Stamm Benjamin: Geba, Alemet und Anatot mit ihrem Weideland, so daß die Zahl aller Städte in ihren Geschlechtern dreizehn war.

6,46 Aber den andern Söhnen Kehat nach ihren Geschlechtern wurden durchs Los aus dem Stamm Ephraim, aus dem Stamm Dan und aus dem halben Stamm Manasse zehn Städte gegeben.

6,47 Den Söhnen Gerschon nach ihren Geschlechtern wurden aus dem Stamm Issachar und aus dem Stamm Asser und aus dem Stamm Naftali und aus dem Stamm Manasse in Baschan dreizehn Städte gegeben.

6,48 Den Söhnen Merari nach ihren Geschlechtern wurden durchs Los aus dem Stamm Ruben und aus dem Stamm Gad und aus dem Stamm Sebulon zwölf Städte gegeben.

6,49 Und Israel gab den Leviten die Städte mit ihrem Weideland,

6,50 nämlich durchs Los aus dem Stamm Juda und aus dem Stamm Simeon und aus dem Stamm Benjamin diese Städte, die sie mit Namen bestimmten.

6,51 Aber den Geschlechtern der Söhne Kehat wurden Städte ihres Gebiets aus dem Stamm Ephraim gegeben.

6,52 So gaben sie nun dem Geschlecht der andern Söhne Kehat die Freistädte: Sichem auf dem Gebirge Ephraim, Geser,

6,53 Kibzajim, Bet-Horon,

6,54 Ajalon und Gat-Rimmon mit ihrem Weideland.

6,55 Dazu aus dem halben Stamm Manasse: Taanach und Jibleam mit ihrem Weideland.

6,56 Aber den Söhnen Gerschon nach ihren Geschlechtern gaben sie aus dem halben Stamm Manasse: Golan in Baschan und Aschtarot mit ihrem Weideland;

6,57 aus dem Stamm Issachar: Kedesch, Daberat,

6,58 Ramot und En-Gannim mit ihrem Weideland;

6,59 aus dem Stamm Asser: Mischal, Abdon,

6,60 Helkat und Rehob mit ihrem Weideland;

6,61 aus dem Stamm Naftali: Kedesch in Galiläa, Hammon und Kirjatajim mit ihrem Weideland.

6,62 Den andern Söhnen Merari gaben sie aus dem Stamm Sebulon: Rimmon und Tabor mit ihrem Weideland;

6,63 und jenseits des Jordans gegenüber Jericho, östlich vom Jordan, aus dem Stamm Ruben: Bezer in der Wüste, Jahaz,

6,64 Kedemot und Mefaat mit ihrem Weideland;

6,65 aus dem Stamm Gad: Ramot in Gilead, Mahanajim,

6,66 Heschbon und Jaser mit ihrem Weideland.

7. Kapitel

Die Geschlechter von Issachar, Benjamin, Naftali, Halb-Manasse, Ephraim und Asser
7,1 Die Söhne Issachars waren: Tola, Puwa, Jaschub und Schimron, diese vier.

7,2 Die Söhne Tolas aber waren: Usi, Refaja, Jerïl, Jachmai, Jibsam und Schemuël, Sippenhäupter von Tola und gewaltige Männer; nach dem Geschlechtsregister an Zahl zu Davids Zeiten zwei undzwanzigtausendsechshundert.

7,3 Der Sohn Usis war: Jisrachja. Und die Söhne Jisrachjas waren: Michael, Obadja, Joel und Jischija, diese fünf; sie waren alle Sippenhäupter.

7,4 Und nach ihrem Geschlechtsregister, nach ihren Sippen waren unter ihnen zum Kampf gerüstetes Heervolk sechsunddreißigtausend; denn sie hatten viele Frauen und Kinder.

7,5 Und ihre Brüder in allen Geschlechtern Issachars waren gewaltige Männer, siebenundachtzigtausend, und wurden alle aufgezeichnet.

7,6 Die Söhne Benjamins waren: Bela, Becher und Jediaël, diese drei.

7,7 Aber die Söhne Belas waren: Ezbon, Usi, Usïl, Jerimot und Ir, diese fünf, Sippenhäupter, gewaltige Männer. Und es wurden aufgezeichnet zweiundzwanzigtausendvierunddreißig.

7,8 Die Söhne Bechers waren: Semira, Joasch, Elïser, Eljoënai, Omri, Jerimot, Abia, Anatot und Alemet; die waren alle Söhne des Becher

7,9 und wurden aufgezeichnet in ihren Geschlechtern nach ihren Sippenhäuptern, gewaltige Männer, zwanzigtausendzweihundert.

7,10 Der Sohn Jediaëls aber war: Bilhan. Bilhans Söhne aber waren: Jëusch, Benjamin, Ehud, Kenaana, Setan, Tarsis und Ahischahar.

7,11 Die waren alle Söhne Jediaëls, Sippenhäupter, gewaltige Männer, siebzehntausendzweihundert, die als Heer ausziehen konnten zum Kampf.

7,12 Und Schuppim und Huppim waren Söhne Irs; Huschim aber war ein Sohn Ahers.

7,13 Die Söhne Naftalis waren: Jachzeel, Guni, Jezer und Schillem, Söhne der Bilha.

7,14 Die Söhne Manasses waren diese: Asrïl, den seine aramäische Nebenfrau geboren hatte; auch gebar sie Machir, den Vater Gileads.

7,15 Und Machir gab Huppim und Schuppim Frauen; und seine Schwester hieß Maacha. Sein anderer Sohn hieß Zelofhad, und Zelofhad hatte nur Töchter.

7,16 Und Maacha, Machirs Frau, gebar einen Sohn; den nannte sie Peresch. Und sein Bruder hieß Scheresch, und dessen Söhne waren Ulam und Rekem.

7,17 Ulams Sohn aber war Bedan. Das sind die Söhne Gileads, des Sohnes Machirs, des Sohnes Manasses.

7,18 Und seine Schwester Molechet gebar Ischhod, Abïser und Machla.

7,19 Und Schemida hatte diese Söhne: Achjan, Sichem, Likhi und Aniam.

7,20 Die Söhne Ephraims waren diese: Schutelach - dessen Sohn war Bered, dessen Sohn war Tahat, dessen Sohn war Elada, dessen Sohn war Tahat,

7,21 dessen Sohn war Sabad, dessen Sohn war Schutelach - und Eser und Elad. Und die Männer von Gat, die Einheimischen im Lande, töteten sie, weil sie hinabgezogen waren, ihnen das Vieh wegzunehmen.

7,22 Und ihr Vater Ephraim trug Leid lange Zeit, und seine Brüder kamen, ihn zu trösten.

7,23 Und er ging ein zu seiner Frau; die ward schwanger und gebar einen Sohn, den nannte er Beria, weil in seinem Hause Unglück war.

7,24 Seine Tochter aber war Scheera, die baute das untere und obere Bet-Horon und Usen-Scheera.

7,25 Sein Sohn war Refach, auch Reschef, dessen Sohn war Telach, dessen Sohn war Tahan,

7,26 dessen Sohn war Ladan, dessen Sohn war Ammihud, dessen Sohn war Elischama,

7,27 dessen Sohn war Nun, dessen Sohn war Josua.

7,28 Und ihr Besitz und ihre Wohnung war Bethel und seine Ortschaften, und gegen Osten Naara, und gegen Westen Geser und seine Ortschaften, Sichem und seine Ortschaften bis nach Aja und seinen Ortschaften,

7,29 und an der Seite der Söhne Manasses Bet-Schean und seine Ortschaften, Taanach und seine Ortschaften, Megiddo und seine Ortschaften, Dor und seine Ortschaften. In diesen wohnten die Söhne Josefs, des Sohnes Israels.

7,30 Die Söhne Assers waren diese: Jimna, Jischwa, Jischwi, Beria; und Serach war ihre Schwester.

7,31 Die Söhne Berias waren: Heber und Malkïl; das ist der Vater Birsajits.

7,32 Heber aber zeugte Jaflet, Schemer, Hotam und ihre Schwester Schua.

7,33 Die Söhne Jaflets waren: Pasach, Bimhal und Aschwat; das waren die Söhne Jaflets.

7,34 Die Söhne Schemers waren: Ahi, Rohga, Hubba und Aram.

7,35 Und die Söhne seines Bruders Hotam waren: Zofach, Jimna, Schelesch und Amal.

7,36 Die Söhne Zofachs waren: Suach, Harnefer, Schual, Beri, Jimra,

7,37 Bezer, Hod, Schamma, Schilscha, Jitran und Beera.

7,38 Die Söhne Jeters waren: Jefunne, Pispa und Ara.

7,39 Die Söhne Ullas waren: Arach, Hannïl und Rizja.

7,40 Diese alle waren Söhne Assers, Sippenhäupter, auserlesene, gewaltige Männer und Erste der Fürsten. Und sie wurden aufgezeichnet als Kriegsleute; ihre Zahl war sechsundzwanzigtausend Mann.

8. Kapitel

Die Geschlechter Benjamins. Die Sippe Sauls
8,1 Benjamin aber zeugte Bela, seinen Erstgeborenen, Aschbel als zweiten Sohn, Achrach als dritten,

8,2 Noha als vierten, Rafa als fünften.

8,3 Und Bela hatte Söhne: Ard, Gera, Abihud,

8,4 Abischua, Naaman, Ahoach,

8,5 Gera, Schefufan und Huram.

8,6 Dies sind die Söhne Ehuds, die Sippenhäupter waren unter den Bürgern zu Geba, und man führte sie gefangen weg nach Manahat,

8,7 nämlich: Naaman, Ahija und Gera, dieser führte sie weg; und er zeugte Usa und Ahihud.

8,8 Und Schaharajim zeugte im Lande Moab, als er seine Frauen Huschim und Baara entlassen hatte,

8,9 und er zeugte mit seiner Frau Hodesch: Jobab, Zibja, Mescha, Malkam,

8,10 Jëuz, Sacheja und Mirma. Das sind seine Söhne, Sippenhäupter.

8,11 Mit Huschim aber hatte er Abitub und Elpaal gezeugt.

8,12 Die Söhne Elpaals aber waren: Eber, Mischam und Schemed. Dieser baute Ono und Lod und ihre Ortschaften.

8,13 Und Beria und Schema waren Sippenhäupter unter den Bürgern von Ajalon; sie verjagten die Einwohner von Gat.

8,14 Und ihre Brüder waren: Elpaal, Schaschak, Jeremot,

8,15 Sebadja, Arad, Eder,

8,16 Michael, Jischpa und Joha; das sind die Söhne Berias.

8,17 Sebadja, Meschullam, Hiski, Heber,

8,18 Jischmerai, Jislia, Jobab; das sind die Söhne Elpaals.

8,19 Jakim, Sichri, Sabdi,

8,20 Elïnai, Zilletai, Eliël,

8,21 Adaja, Beraja und Schimrat; das sind die Söhne Schimis.

8,22 Jischpan, Eber, Elïl,

8,23 Abdon, Sichri, Hanan,

8,24 Hananja, Elam, Antotija,

8,25 Jifdeja und Pnuël; das sind die Söhne Schaschaks.

8,26 Schamscherai, Scheharja, Atalja,

8,27 Jaareschja, Elia und Sichri; das sind die Söhne Jerohams.

8,28 Das sind die Sippenhäupter ihrer Geschlechter, die in Jerusalem wohnten.

8,29 Aber in Gibeon wohnte Jeïël, der Vater Gibeons, und seine Frau hieß Maacha.

8,30 Und sein Erstgeborener war Abdon, ferner Zur, Kisch, Baal, Ner, Nadab,

8,31 Gedor, Achjo, Secher und Miklot.

8,32 Miklot aber zeugte Schima. Und auch sie wohnten mit ihren Brüdern in Jerusalem, ihnen gegenüber.

8,33 Ner zeugte Abner, und Kisch zeugte Saul. Saul zeugte Jonatan, Malkischua, Abinadab und Eschbaal.

8,34 Der Sohn Jonatans aber war Merib- Baal. Merib-Baal zeugte Micha.

8,35 Die Söhne Michas waren: Piton, Melech, Tachrea und Ahas.

8,36 Ahas aber zeugte Joadda. Joadda zeugte Alemet, Asmawet und Simri. Simri zeugte Moza.

8,37 Moza zeugte Bina; dessen Sohn war Refaja, dessen Sohn war Elasa, dessen Sohn war Azel.

8,38 Azel aber hatte sechs Söhne, die hießen: Asrikam, Bochru, Jismael, Schearja, Obadja, Hanan. Die waren alle Söhne Azels.

8,39 Die Söhne seines Bruders Eschek waren: Ulam, sein Erstgeborener, Jëusch, der zweite Sohn, Elifelet, der dritte.

8,40 Die Söhne Ulams aber waren gewaltige Leute und geschickt mit Bogen und hatten viele Söhne und Enkel, hundertundfünfzig. Diese alle sind von den Söhnen Benjamin.

9. Kapitel

9,1 Und ganz Israel wurde im Geschlechtsregister aufgezeichnet, und siehe, sie sind aufgeschrieben im Buch der Könige von Israel. Die Einwohner Jerusalems 2 Und Juda wurde weggeführt nach Babel um seines Treubruchs willen.

9,2 Und die zuerst auf ihrem Besitz und in ihren Städten wohnten, waren Israeliten, Priester, Leviten und Tempelsklaven.

9,3 Und in Jerusalem wohnten einige der Söhne Juda, einige der Söhne Benjamin, einige der Söhne Ephraim und Manasse;

9,4 von den Söhnen Juda: Utai, der Sohn Ammihuds, des Sohnes Omris, des Sohnes Imris, des Sohnes Banis von den Nachkommen des Perez, des Sohnes Judas;

9,5 von den Schelanitern aber Asaja, der Erstgeborene, und seine Söhne;

9,6 von den Söhnen Serach: Jëuël und seine Brüder, sechshundertundneunzig.

9,7 Von den Söhnen Benjamin: Sallu, der Sohn Meschullams, des Sohnes Hodawjas, des Sohnes Senuas,

9,8 und Jibneja, der Sohn Jerohams, und Ela, der Sohn Usis, des Sohnes Michris, und Meschullam, der Sohn Schefatjas, des Sohnes Reguïls, des Sohnes Jibnijas.

9,9 Dazu ihre Brüder nach ihren Geschlechtern, neunhundertsechsundfünfzig. Alle diese Männer waren Sippenhäupter.

9,10 Von den Priestern aber: Jedaja, Jojarib, Jachin

9,11 und Asarja, der Sohn Hilkijas, des Sohnes Meschullams, des Sohnes Zadoks, des Sohnes Merajots, des Sohnes Ahitubs, der Vorsteher im Hause Haschem,

9,12 und Adaja, der Sohn Jerohams, des Sohnes Paschhurs, des Sohnes Malkijas, und Masai, der Sohn Adïls, des Sohnes Jachseras, des Sohnes Meschullams, des Sohnes Meschillemots, des Sohnes Immers,

9,13 dazu ihre Brüder, Sippenhäupter, tausendsiebenhundertundsechzig, tüchtige Leute im Dienst des Amtes im Hause Haschem.

9,14 Von den Leviten aber aus den Söhnen Merari: Schemaja, der Sohn Haschubs, des Sohnes Asrikams, des Sohnes Haschabjas,

9,15 und Bakbukja, Heresch und Galal und Mattanja, der Sohn Michas, des Sohnes Sichris, des Sohnes Asafs,

9,16 und Abda, der Sohn Schammuas, des Sohnes Galals, des Sohnes Jedutuns, und Berechja, der Sohn Asas, des Sohnes Elkanas, der in den Gehöften der Netofatiter wohnte.
Die Ämter der Leviten

9,17 Die Torhüter aber waren: Schallum, Akkub, Talmon, Ahiman; und ihr Bruder Schallum war der Vorsteher,

9,18 und er steht bis jetzt am Tor des Königs im Osten. Das waren die Torhüter in den Lagern der Leviten.

9,19 Und Schallum, der Sohn Kores, des Sohnes Abiasafs, des Sohnes Korachs, und seine Brüder aus seiner Sippe, die Korachiter, waren im Dienst des Amtes, daß sie hüteten die Schwelle der Stiftshütte, wie auch ihre Väter im Lager Haschem’s den Eingang gehütet hatten.

9,20 Pinhas aber, der Sohn Eleasars, - Haschem sei mit ihm! - war vorzeiten Vorsteher über sie.

9,21 Secharja aber, der Sohn Meschelemjas, war Hüter am Tor der Stiftshütte.

9,22 Alle diese waren auserlesen zu Hütern an der Schwelle, zweihundertzwölf; diese waren zwar aufgezeichnet in ihren Gehöften, aber David und Samuel, der Seher, hatten sie in ihr Amt eingesetzt,

9,23 daß sie und ihre Söhne als Wächter hüten sollten die Tore am Hause Haschem’s, nämlich an der Stiftshütte.

9,24 Es waren aber diese Torhüter nach den vier Himmelsrichtungen aufgestellt: nach Osten, nach Westen, nach Norden und Süden.

9,25 Ihre Brüder aber waren auf ihren Gehöften und mußten zur verordneten Zeit für jeweils sieben Tage hereinkommen, um mit ihnen Dienst zu tun.

9,26 Denn die vier obersten Torhüter standen immerfort im Amt. Und einige von den Leviten waren über die Kammern und Schätze im Hause Haschem gesetzt.

9,27 Auch blieben sie die Nacht über um das Haus Haschem, denn sie mußten Wache halten und alle Morgen die Türen auftun.

9,28 Und einige von ihnen waren gesetzt über die Geräte für den Dienst; denn sie mußten sie abgezählt heraus- und hineintragen.

9,29 Und einige von ihnen waren bestellt über die Gefäße und über alle Kadoshym Geräte, über Feinmehl, über Wein, über Öl, über Weihrauch, über Spezerei.

9,30 Und einige der Söhne der Priester machten Salböl aus der Spezerei.

9,31 Und Mattitja von den Leviten, dem Erstgeborenen Schallums, des Korachiters, waren die Pfannen anvertraut.

9,32 Von den Kehatitern aber, ihren Brüdern, waren einige bestellt über die Schaubrote, sie zuzurichten auf alle Sabbate.

9,33 Das sind die Sänger, die Sippenhäupter der Leviten, die in den Kammern keinen Dienst hatten, denn Tag und Nacht waren sie in ihrem Amt.

9,34 Das sind die Sippenhäupter unter den Leviten nach ihren Geschlechtern. Diese wohnten in Jerusalem.
Die Sippe Sauls

9,35 In Gibeon wohnten Jeïël, der Vater Gibeons; seine Frau hieß Maacha

9,36 und sein Erstgeborener Abdon; ferner Zur, Kisch, Baal, Ner, Nadab,

9,37 Gedor, Achjo, Secharja, Miklot.

9,38 Miklot aber zeugte Schima. Auch sie wohnten mit ihren Brüdern in Jerusalem, ihnen gegenüber.

9,39 Ner aber zeugte Abner. Kisch zeugte Saul. Saul zeugte Jonatan, Malkischua, Abinadab, Eschbaal.

9,40 Der Sohn Jonatans aber war Merib- Baal. Merib-Baal aber zeugte Micha.

9,41 Die Söhne Michas waren: Piton, Melech, Tachrea und Ahas.

9,42 Ahas zeugte Joadda. Joadda zeugte Alemet, Asmawet und Simri. Simri zeugte Moza.

9,43 Moza zeugte Bina; dessen Sohn war Refaja, dessen Sohn war Elasa, dessen Sohn war Azel.

9,44 Azel aber hatte sechs Söhne; die hießen: Asrikam, Bochru, Ismael, Schearja, Obadja, Hanan. Das sind die Söhne Azels.

10. Kapitel

10,1 Die Philister kämpften gegen Israel, und die Männer Israels flohen vor den Philistern und blieben erschlagen liegen auf dem Gebirge Gilboa.

10,2 Aber die Philister waren hinter Saul und seinen Söhnen her und erschlugen Jonatan, Abinadab und Malkischua, die Söhne Sauls.

10,3 Und der Kampf tobte heftig um Saul, und die Bogenschützen fanden ihn, und er wurde verwundet von den Schützen.

10,4 Da sprach Saul zu seinem Waffenträger: Zieh dein Schwert und erstich mich damit, daß nicht diese Unbeschnittenen kommen und treiben ihren Spott mit mir. Aber sein Waffenträger wollte nicht; denn er fürchtete sich sehr. Da nahm Saul sein Schwert und stürzte sich hinein.

10,5 Als aber sein Waffenträger sah, daß Saul tot war, stürzte auch er sich ins Schwert und starb.

10,6 So starben Saul und zugleich seine drei Söhne und sein ganzes Haus.

10,7 Als aber die Männer Israels, die in der Ebene wohnten, sahen, daß sie geflohen waren und daß Saul und seine Söhne tot waren, verließen sie ihre Städte und flohen, und die Philister kamen und wohnten darin.

10,8 Am andern Tage kamen die Philister, um die Erschlagenen auszuplündern, und fanden Saul und seine Söhne, wie sie gefallen auf dem Gebirge Gilboa lagen.

10,9 Da plünderten sie ihn aus und nahmen sein Haupt und seine Rüstung und sandten sie im Land der Philister umher und ließen's verkünden vor ihren Götzen und dem Volk.

10,10 Und sie legten seine Rüstung nieder im Haus ihres Haschem, und seinen Schädel hefteten sie ans Haus Dagons.

10,11 Als aber jedermann von Jabesch in Gilead hörte, was die Philister Saul alles angetan hatten,

10,12 machten sie sich auf, alle streitbaren Männer, und nahmen die Leichname Sauls und seiner Söhne und brachten sie nach Jabesch und begruben ihre Gebeine unter der Eiche bei Jabesch und fasteten sieben Tage.

10,13 So starb Saul um seines Treubruchs willen, mit dem er sich an Haschem versündigt hatte, weil er das Wort Haschem’s nicht hielt, auch weil er die Wahrsagerin befragt,

10,14 Haschem aber nicht befragt hatte. Darum ließ er ihn sterben und wandte das Königtum David, dem Sohn Isais, zu.

 

 
  zum Anfang